phone-icon
contact-icon
download-icon

Prozesstechnologien der Kakaoverarbeitung

Kakaobohnen werden in der Regel durch Alkalisieren oder Aufschließen verarbeitet. Dieses Verfahren wird auch Dutch Process oder Dutching genannt. Bei diesem Verfahren werden die Bohnen fermentiert, geröstet, alkalisiert und lecithiniert, um den gewonnenen Endprodukten wie Schokolade oder Kakaopulver einen milderen Geschmack zu verleihen. Kakaobohnen werden zu zwei Hauptprodukten verarbeitet: Kakaobutter und Kakaopulver. Die Bohnen werden gereinigt, vermischt, zerkleinert, alkalisiert, geröstet, nassgemahlen und abgepresst. Nach dem Abpressen wird das Produkt in Kakaobutter und -presskuchen getrennt. Der Presskuchen wird zerkleinert, gemischt, mikronisiert, unter kontrollierten Bedingungen gekühlt und verpackt.

Die Hosokawa Group bietet technische Lösungen, umfassendes Know-how und kompetente Unterstützung für die einzelnen Verfahrensschritte.

  • Vorreinigung von Kakaonibs
    Zigzag Sichter, Hosokawa Alpine AG
  • Alkalisierung von Kakaonibs
    CPD konischer Paddeltrockner, Hosokawa Micron B.V.
  • Vorbrechen von Presskuchen im Anschluss an den Pressvorgang
    Vorbrecher, Hosokawa Micron Ltd.
  • Mikronisierung von Kakaokuchenbruch zu Pulvermaterial < 75 Mikron
    ACM Sichtermühle, Hosokawa Alpine AG
  • Homogenisierung von Kakaonibs, Kakaokernbruch und anderen Chargen an Kakaopulver
    CPM konischer Paddelmischer, Hosokawa Micron B.V.
  • Lecithinierung von Kakaopulver
    Flexomix oder Vitomix, Hosokawa Micron B.V.
  • Instantisierung/Agglomerierung von kakaohaltigen Getränken
    Flexomix Agglomerator, Hosokawa Micron B.V.

CPD zur Alkalisierung von Kakaonibs

Für die Alkalisierung von Kakaonibs hat Hosokawa Micron B.V. nach mehreren Jahren unternehmenseigener Grundlagenforschung und experimenteller Arbeit zum Mischprozess den robusten CPD konischen Paddeltrockner entwickelt. Das Ergebnis ist eine hohe Mischqualität in Kombination mit geringer Reibung dank des zentral gelagerten Paddelrotors und des ausgeklügelten Behälterdesigns.

CPD zur Alkalisierung von Kakaonibs

Das innovative Design gewährleistet eine gleichmäßige Temperatur und Zusammensetzung der Mischung über den gesamten Mischvorgang im Behälter hinweg. Die mit Paddeln ausgestattete Zentralwelle bietet zusätzliche Vorteile bei der Kakaoverarbeitung unter schwierigen Bedingungen wie z.B. bei der Behandlung mit Überdruck, Dampfdruck oder Alkalien. Beim CPD sind die Wartungsintervalle deutlich länger als beim herkömmlichen Nauta® Mischer, der noch bis vor kurzem als ideale Lösung für diesen Alkalisierungsprozess galt.

CPM zur Homogenisierung

Der CPM vertikale konische Paddelmischer bietet grundsätzlich die gleichen Vorteile wie der CPD. Diese robuste, hochwertige und effiziente Lösung stellt eine beliebte Alternative zu den komplexeren horizontalen und vertikalen Mischsystemen am Kakaomarkt dar, einer traditionell bodenständigen und kostenbewussten Branche.

ACM Sichtermühle zur Mikronisierung von Kakaokuchen

Basierend auf seinem Know-how bei der Mikronisierung verschiedenster verschleißanfälliger Materialien in der Mineralienindustrie hat Hosokawa Alpine seine einzigartige ACM Sichtermühle für die besonderen Bedürfnisse des Kakaopulvermarkts weiterentwickelt und optimiert. Das Ergebnis sind leicht zugängliche austauschbare Innenteile und ein gerader, vertikaler Produktauslass, wodurch die Reinigungszeiten und Produktionsunterbrechungen auf ein Minimum reduziert werden. Die Verwendung optimaler Konstruktionsmaterialien sorgt für ein perfektes Gleichgewicht zwischen den Investitionskosten und der Haltbarkeit produktführender Teile wie z.B. Hämmer und Auskleidung, wobei die Mühle zudem auch mit Instrumenten zur Überwachung der Temperatur und der Lager ausgerüstet ist. Die ACM Sichtermühle hat sich als höchst zuverlässige Mühle mit niedrigen Betriebskosten am Kakaomarkt bewährt.

ACM Sichtermühle zur Mikronisierung von Kakaokuchen

Flexomix oder Vitomix zur Lecithinierung von Kakaopulver

Lecithinlösungen werden dem (Instant) Kakaopulver beigemischt, um dessen Löslichkeit in Getränken auf Wasserbasis zu verbessern. Der einzigartige Flexomix High Impact Mischer ist die perfekte Lösung für diesen Prozess, bei dem das Kakaopulver im Dauerbetrieb mit Lecithin beschichtet wird.

Eine weitere Möglichkeit zur Lecithinierung von Kakaopulver besteht im Batchbetrieb mit dem Vitomix Doppelschneckenmischer. Durch die Gestaltung der beiden konischen Mischschnecken entsteht im oberen Teil des Mischkegels ein Wirbelbett, in das sich ideal Flüssigkeiten einfüllen lassen.

Flexomix zur Agglomerierung von kakaohaltigen Mischungen

Kakaohaltige Instant-Pulvermischungen bestehen aus Milchpulver, Zucker und (lecithiniertem) Kakaopulver. Bei preisgünstigen, minderwertigen Produkten werden lediglich Trockenbestandteile vermischt, wohingegen hochpreisigere Marken aus homogenen porösen Agglomeraten mit enger Partikelgrößenverteilung bestehen, die ideale Instanteigenschaften sicherstellen.

Der Agglomerierungsvorgang findet im Flexomix Agglomerator statt, einem einzigartigen kompakten vertikalen Hochgeschwindigkeitsmischer mit typischen Verweilzeiten von nur wenigen Sekunden. Das innovative Design umfasst eine flexible Mischkammer mit außenliegendem Rollenkäfig, der kontinuierlich über die Mischerwand abgerollt wird und so für eine ideale Selbstreinigung sorgt.

Flexomix zur Agglomerierung von kakaohaltigen Mischungen

Der Agglomerierungsvorgang lässt sich durch Änderung verschiedener Prozessparameter wie Rotordrehzahl, Anzahl und Winkel der Paddel und/oder Flüssigkeitsanteil optimieren. Somit kann der Bediener diesen Vorgang an die für die jeweilige Anwendung erforderliche Qualität anpassen, angefangen bei Konsumgütern (niedrige Dichte) bis hin zu Produkten für Verkaufsautomaten (hohe Dichte).

Die Zugabe nur minimaler Flüssigkeitsmengen während der Agglomerierung verkürzt die Endtrocknungszeit des agglomerierten Produkts (im Fließbett-Endtrockner) um ein Vielfaches. Folglich lassen sich mit dem Flexomix der Energieverbrauch reduzieren und Investitionskosten einsparen.

One-Stop-Shop für die Technologie der Kakaoverarbeitung

Die Hosokawa Group verfügt europaweit über zahlreiche Technologiezentren, die allesamt auf eine oder mehrere bestimmte Pulververarbeitungstechnologien spezialisiert sind. Dieses unternehmensinterne Fachwissen wird je nach Bedarf für jedes Projekt gebündelt, so dass der Kunde für all seine Fragen und Anliegen in punkto Kakaoverarbeitung immer den gleichen Ansprechpartner hat und von kompetenter Beratung und Unterstützung nach dem Prinzip „alles aus einer Hand“ profitiert. Neben den Fertigungsanlagen bieten alle Standorte auch modernste Forschungs- und Versuchseinrichtungen, die perfekt ausgerüstet sind, um dem Kunden bei der Suche nach der für seine individuellen Bedürfnisse idealen Lösung zu helfen.

Wie können wir Ihnen helfen?

Wenn Sie mehr über unsere Technologien erfahren möchten, kontaktieren Sie uns bitte.

Verwandte Prozessausrüstung

Hosokawa Micron B.V. liefert Mischer, Trockner, Agglomeratoren. Darüber hinaus bietet die Hosokawa Gruppe Mühlen, Sichter, Kompaktoren & Containment-Lösungen.

Konischer Schneckenmischer

Weiterlesen

Doppelschneckenmischer

Weiterlesen

Konusschneckentrockner

Weiterlesen

High Impact Mischer

Weiterlesen

Konischer Paddeltrockner

Weiterlesen

Flexomix Agglomerationssystem

Weiterlesen

Konischer Paddelmischer

Weiterlesen