phone-icon
contact-icon
download-icon

Tee

Tee ist das weltweit beliebteste Getränk, und die globale Teeproduktionsmenge beträgt über 3 Millionen Tonnen pro Jahr. Dies entspricht ungefähr 1,5 Billionen Tassen Tee. Tee blickt auf eine sehr lange Geschichte zurück und lässt sich bis zum Jahr 2700 v. Chr. zurückverfolgen.

Echter Tee wird aus den Bestandteilen der immergrünen Teepflanze (Camellia sinensis) gewonnen. Für die Teeherstellung werden nur zwei, drei oder vier frische Blätter pro Schößling verwendet.

Bevor wir unseren Tee trinken können, sind verschiedene Prozessschritte erforderlich. Teepflanzen werden auf großen Plantagen in tropischen und subtropischen Regionen angebaut. Die Qualität des Tees ist abhängig von dem verfügbaren Wasser, der Höhenlage der Plantage und der Bodenbeschaffenheit.

Die Teeblätter werden geerntet, gewelkt (d.h. die Feuchtigkeit wird entzogen) und dann gerollt, wodurch der Fermentierungsprozess in Gang gesetzt wird, der dem Tee seinen charakteristischen Geschmack verleiht. Nach Abschluss der Fermentierung werden die Teeblätter getrocknet, gesiebt und für den Transport verpackt. Teeproduzenten stellen ihre eigenen speziellen Mischungen typischerweise in Chargenverarbeitung her. Durch die Aromatisierung der Teeblätter lassen sich unzählige Teesorten herstellen.

Alternativ lässt sich Tee auch aus Kräutern wie z.B. Kamille, Salbei und Lavendel und aus Früchten herstellen. Insbesondere Kräutertees werden für ihre gesundheitsfördernde Wirkung sehr geschätzt.

Anwendung

Schonendes Mischen von gebrochenen Teeblättern (evt. unter Hinzufügung von Flüssigkeit)

Anforderungen

  • Homogenisierung von Teechargen
  • Mischen von verschiedenen Teekomponenten
  • Herstellung von homogenen aromatisierten Teemischungen

Lösung

Bei der Homogenisierung von Teemischungen ist zu beachten, dass die Teepartikel sehr brüchig sind. Zudem umfasst die Partikelgrößenverteilung anfänglich feinsten Staub sowie Partikel von bis zu mehreren Millimetern Durchmesser. Diese Größenverteilung darf nicht verändert werden und muss innerhalb der gleichen Charge einheitlich sein. Typische Chargengrößen betragen mehrere Kubikmeter. In den meisten Fällen sind zudem kurze Entladezeiten erforderlich. In manchen Fällen wird das Mischerinnere über eine Kontrollöffnung in der Mischerwand inspiziert und von Hand gereinigt.

Bei der Herstellung von aromatisierten Teemischungen werden ebenfalls hohe Anforderungen an die Produktionsumgebung gestellt. Bei der Produktion von Tee mit Aromastoffen oder aromatisierten Zutaten werden zusätzliche Flüssigkeiten beigemischt, die gleichmäßig in der gesamten Charge dispergiert werden müssen. Hierfür empfiehlt sich insbesondere der Nauta® Mischer von Hosokawa, bei dem Flüssigkeiten über eine zentrale Hohlwelle eingesprüht werden.

Fazit

Mischer der Serie Nauta® von Hosokawa, insbesondere das Modell 60-MFC-44 mit seitlichem Auslass und Flüssigkeitsdosierung über das zentrale Antriebssystem, sind die idealen Mischer für die Herstellung von aromatisierten Tees. Nauta Mischer sind auch bestens geeignet für die Herstellung von Teemischungen, wenn keine Aromatisierung erforderlich oder gewünscht ist.

Wie können wir Ihnen helfen?

Wenn Sie mehr über unsere Technologien erfahren möchten, kontaktieren Sie uns bitte.

Verwandte Prozessausrüstung

Die Hosokawa Micron B.V. ist ein globaler Hersteller von industriellen Prozessanlagen und bietet ihren Kunden modernste Misch-, Trocknungs- und Agglomerations-Anlagen und Komplettsysteme im Bereich der Pulver- und Partikelverarbeitung.

Konischer Schneckenmischer

Weiterlesen

Konischer Paddelmischer

Weiterlesen